Das Esslinger Entenrennen - ein Rennen mit Kult-Status!

Das Esslinger Entenrennen findet seit vielen Jahren während des verkaufsoffenen Sonntags im Rahmen des "Esslinger Frühlings" statt. Dieses "etwas andere" Rennen und Fundraising-Event für den guten Zweck ist inzwischen eine feste Einrichtung und zieht zahlreiche Zuschauer von der Maille bis zur Agnesbrücke am Schelztor in seinen Bann: Jedes Jahr liefern sich rund 7.000 Gummienten, angefeuert von tausenden großen und kleinen Fans entlang der Strecke, ein packendes Schnabel-an-Schnabel-Rennen. Die Renn-Enten werden bei der Vogelsangbrücke auf der Maille in den Wehrneckarkanal ins Rennen geschickt. Die schnellsten Enten werden unter den Augen tausender Zuschauer auf der Agnesbrücke herausgefischt und deren Losnummern ermittelt. Insofern ist das Rennen zu vergleichen mit einer Tombola - allerdings ist so ein Entenrennen spannender, spektakulärer und lustiger!

Der Start
Das Rennen
Das Ziel

Gleiche Chancen für alle. So läuft das Entenrennen:

Der Start:

Um Punkt 12 Uhr werden alle Enten gleichzeitig von der Vogelsangbrücke an der Maille in den Wehrneckarkanal gekippt.

Das Ziel:

Die ersten Enten, die das Ziel unter der Agnesbrücke am Schelztor erreichen, gewinnen Preise für ihren stolzen Losbesitzer. Auf jeder Gummiente steht die Losnummer, damit eine eindeutige Zuordnung zu euren Losen möglich ist.

Der Zieleinlauf:

Die Renn-Enten schwimmen einzeln und hintereinander durch eine trichterförmige Sperre. Unter notarieller Aufsicht wird so die Reihenfolge der Gewinner ermittelt.

Die Gewinner und Preise:

Die Gewinner werden noch am Renntag bekanntgegeben. Die Gewinnerliste wird in der Stadtinformation ausgehängt und online unter www.rt161.de veröffentlicht.

Alle Preise können bis spätestens Do., 31. Mai 2018 abgeholt werden. Danach verfällt der Gewinnanspruch.

 

 

diese tollen sponsoren machen das entenrennen erst möglich: